29.04.2014

Projekt "Buntes" und neue Taschen

...Patchwork tut der Seele gut, also habe ich heut morgen schnell einen Block "Buntes" genäht...
...und hier eine neue Tasche in Arbeit für Trenys Taschen mit hexagon Blümchen (english paper piecing) appliziert...
... Und hier ein Taschentuch- Täschchen, für einen lieben Menschen ein Geschenk...natürlich auch mit Blümchen...
...ich hatte Freude beim Nähen, Euch wünsche ich Freude beim Betrachten :))

28.04.2014

"Storm at life" - weiter gehts mit Handquilten

Endlich konnte ich ein bisschen Zeit zum Handquilten finden.... Dabei habe ich diesmel auch ein neues Plätzchen zum Sitzen ausprobiert, am Tisch. Hier hatte ich mehr Platz, meinen Quilt immer mal wieder zu drehen, als in meinem kuschligen Ohrensessel... Auch das Handquilten klappte im Rahmen ganz gut und ging wieder etwas besser... Langsam bekomme ich ein Gefühl dafür, wo und wie ich die Stiche setzte...seht selbst :))


13.04.2014

Mit Blockhaus Bilder malen - 4.Teil Binding aus Rückseiten Stoff

Dieses Einfassen des Quilts aus dem Rückseitenstoff mache ich so:
Ecken schräg abschneiden...
... und dann nach innen falten, feststecken, für alle vier durchführen:
... dann die Seiten 2x runterfallen, gegebenenfalls kürzen, der Kästchenstoff ermöglicht hier rasches arbeiten :))) , so dass sie schräg in die Ecke laufen, eine klassische Briefecke...
.... mit der Maschine füsschenbreit absteppen! Die Schrägen mit der Hand blind zusammen nähen. die große ist ca 17x17cm.
Tadaa.  :)))
  Gefällt es Dir? Frohe Ostern !!!

Mit Blockhaus Bilder malen - 3.Teil Eieiei fertig

An die vier Blöcke füge ich einen weißen Streifen an, ...
...dann nähe ich die beiden oberen in der Mitte zusammen, ebenso die unteren,
... Da das Osterei mit einem Band umgeben sein soll, nähe ich einen Zwischenstreifen in weiß -pink-weiß  und setzte ihn dazwischen. Eine Schleife in Gelb appliziere ich mit Zicke zack drauf! Fertig ! Richtig rechteckig sind die Blöcke nicht geworden... Aber sie sind ja auch aus unterschiedlichen Reststreifen...Na was sagt Ihr?
EineQquiltlinie ist in Form eines Eis aufgezeichnet,...
... Mit der Maschine gequiltet...
Den Rückseitenstoff habe ich gut 2-3 cm überstehnlassen und mache dann daraus das Binding...

Gunis-Kolonne-Näh-Tipp # 3

Wenn du an verschiedene Blöcke unterschiedliche Streifen Stoff nähst, die noch nicht in der Länge gekürzt sind, kannst du trotzdem Kolonne oder Fahnen nähen!
Nähe den ersten Streifen auf der Länge des Blocks an, versenke die Nadel im Stoff, ...
... hebe das Füßchen hoch, drehe den verbleibenden Streifen nach links oben weg, lege den nächsten Block passend unter das Füßchen,
und nähe weiter,...es entsteht ein Quarree... Nun können die Blöcke passend geschnitten werden Viel Spaß beim Ausprobieren!

11.04.2014

Mit Blockhaus Bilder malen - 2. Teil - gegengleich

Also um die Blöcke von vornherein gegengleich zu arbeiten, habe ich bei den beiden "normalen" Blöcken den Block für den nächsten Streifen so gedreht, dass der zuletzt angenähte oben liegt. Den nächsten Streifen lege ich dann an die rechte Kante rechts auf rechts dran! Soweit bekannt,
bei den Blöcken rechts oben und links unten. Der weiße vorherige Streifen liegt oben :
Gunis-Blockhaus-gegengleich-Näh-Tipp #2:
Um zwei passende gegengleiche Blöcke zu arbeiten (links oben und rechts unten), drehe ich den Block so, dass  der letzte vorherige weiße Streifen nach unten zeigt, und nähe dann den neuen Streifen rechts auf rechts an der rechten Kante an:
Mein Trick, um die Blöcke richtig zu drehen: wenn Du weißt, welcher wie herum muss, schreibe auf die linke Stoffseite in die Mitte ein "o" oder "u"!
Wenn Du genau hinsiehst, kannst Du das in den Fotos erkennen ;))
Dann den zweiten farbigen Streifen ebenso annähen...
... und tada ...
Morgen wird weitergemacht und morgen erzähl ich Euch meinen Kolonne-Näh- Trick ...:))) Tschüss

10.04.2014

Mit Blockhaus Bilder malen

...oder sagen wir, der erste Versuch;)))
Bisher hatte ich Blockhaus mit Streifen aus gleicher Breite genäht, an allen vier Seiten.
Nimmt man hellen und dunklen Stoff und schneidet zusätzlich die hellen Streifen z.b. schmaler, entstehen "Kurven".
Das wollte ich gestern Abend "schnell" mal :)))) ausprobieren, Stoffstreifen hatte ich genug. Und das war mein Plan, ein Osterei:
Also habe ich ifür das Zentrum Rechtecke und nicht wie sonst Quadrate zugeschnitten, und aus einem weißen Rest gezielt schmale Streifen .
Los geht's.. 2 Streifen weiß, 2 Streifen buntes...schön noch schnell die ersten Schritte genäht...aber erst heut morgen aus- und aneinander gelegt...ups :))
Die Teile sind ja gleich und lassen sich auch durch Drehen nicht korrigieren :(((.... Na ja , das Auftrennen geht schnell...
...und jetzt nachgedacht...wer lacht da? ...und tada
...na? Wisst ihr was man tun muss?... Wer selbst drauf kommen möchte, kann probieren, ich habe mir jetzt mein Frühstück verdient , auch wenn ich leider beim 2. Versuch due beiden mitten vertauscht habe ...heut Abend zeige ich, wie es geht,... also, wie ich es jetzt mache ...;))) viel Spaß !

08.04.2014

Erste Hand-Quiltversuche am großen Quilt - "Storm at Life"

Uff... So viel Stoff auf meinem Schoß :), eine Decke auf die Füße ist nicht mehr nötig (obwohl der Quilt misst nur 140x110). 
Wie es mir erging:
Ich quilte mit 10er Clovernadeln und 40 er Aurofil Garn mit der Hand. Das heißt, die Nadel ist nur 2,5cm lang, wenn man da überhaupt von " lang" sprechen möchte ;)) .
Nachdem ich 1 Tag gewartet hatte, ging es gestern also los...
Soviel Stoff im Gegensatz zu den kleinen Blocks bisher, musste ich erst mal bändigen, ein Gefühl dafür bekommen, wie leg ich das hin, wie halte ich das...
Den ersten Versuch mit einem runden Quiltrahnen habe ich gleich wieder abgebrochen, da die sperrige Schraube mir einen Heftfaden verhakt und gezogen hat, zum Glück nur am Rand...
Mein Fingerhut aus Metall hält nicht auf dem Finger, also habe ich ihn mit einem Pflaster um den Finger festgeklebt ( Idee von meinem Mann, super!!) und im zweitem Versuch dann in einen Gummifingerling für Buchhalter gesteckt. Das sitzt nicht fester, hat aber den Vorteil, dass ich die weiche Hülle besser zwischen den Fingern halten kann, als das glatte Metall, was eher wie ein Fremdkörper unangenehm ist.
Nun ging's ans Quilten, die ersten Stiche ... Wenn man die Nadel kippt und von unten wieder hoch sticht mit der Nadel, wird der Stich zu groß... Macht man kleinere Stiche, flutscht die Nadel aus dem Unterstoff und man näht nur durch 2 Lagen...von rechts nach links geht schon ganz gut... Den Quilt drehen??uffne...also einzelne Stiche für andere Richtungen ...da gibt's noch viel zu üben ...der linke zerstochene Mittelfinger ist bis heut morgen zum Glück schon wieder heile... Mit angenäht hab ich ihn mehr als einmal :)))
Aber ...der Anfang ist gemacht, hier meine ersten Versuche, in der Mitte des Quilts begonnen..na was sagt Ihr? 


06.04.2014

Geschafft ....

...alles vorgezeichnet, was nach Muster gequiltet werden soll! Dann Vlies und rückwärtigen Stoff druntergelegt, was ein bisschen kniffelig war, weil er kartiert ist und ich nicht genau sehen konnte, wann er gerade liegt..aber er ist ja hinten und es wird ein Wandbehang ...
Und alles wurde dann von der Mitte aus sternförmig geheftet ...
...ich geh jetzt quilten ... freu :))

Jetzt wird's ernst - Quiltlinien übertragen

Mein erster größerer Quilt "Storm at life" ist fertig, also das Top, alles handgenäht seit Ende Januar 2014! Wie er entstand zeige ich Euch Stuck für Stück ... 
Aber jetzt aktuell, nachdem ich alles schon ein paar Mal auf kleinen Tassenteppichen geübt habe, werde ich heute die Quiltlinien übertragen und möchte die aktuelle Spannung mit euch teilen :)) 
Zum Zeichnen nehme ich  Prym Minen, Pappe um den Tisch abzudecken, Schablonen habe ich in die richtige Grüße fotokopiert, und zum Teil auf stärkeres Papier kopiert und ausgeschnittenm, das geht wunderbar,  Lineal, alles da und go ...

Die Blätterschablone erstand ich vor ca 14 Jahren in den USA in einem Patchwork-Shop :))), jetzt kommt sie zum Einsatz , klappt Super ! Um sie richtig mittig auf dem Randstreifen zu plazieren, habe ich mit der Schere zwei markierungen am rechten und linken Rand in die Schablone mit der Schere gedrückt, so dass ich sie immer im richtigen Abstand mittig auf den Stoffstreifen weiterschieben kann. Das Anlegen beim Weiterschieben klappt nicht so hundertprozentig. Der Schlitz zum Zeichnen in einer Schablone ist sehr breit und je nachdem, wie man den Stift hält, und ich habe das eigentlich immer gleich gemacht, sind die Linien nicht mehr deckungsgleich nach dem Weiterschieben unter die Schablone zu bekommen. Also habe ich nur 2 Punkte genommen zur Orientierung.

03.04.2014

Gleiche Mitte - verschieden gerahmt

Projekt "Buntes" geht weiter...nach Blockhaus Methode kann ich die gleiche Mitte mit unterschiedlicher Farbe rahmen...und welche ist dein Favorit ?


Gunis Blockhaus-Näh-Tipp #1

Die zugeschnittenen Stoffstreifen reichen am Ende immer nur für 3 Seiten!
Also schneid' immer einen Streifen mehr, wenn du meinst, du bist fertig mit zuschneiden ... oder gilt dann auch Tipp #1...: p



02.04.2014

Das Spannende am Blockhaus...

...ist zu sehen, wie es fertig aussieht...die zugeschnittenen Streifen sind ein Schritt, aber das fertige Blockhaus sieht immer noch anders aus als erwartet...spannend...aber Schluss für heute ..;b

Farbenfroh...

...dem Büralltag einen ordentlichen Farbklecks aufgesetzt!...:)))

01.04.2014

Blockhaus in Blau mit Blümchen

Wieder eine Tasche fertig...mit Blümchen und fröhlichem Innenleben... 
Blockhaus aus blauen Stoffstreifen...nie hätte ich ein mich so erfreuendes Ergebnis erwartet, aus Stoff, den ich sonst nie vernäht hätte...:))))
Was sagt Ihr?
Mach doch mit bei Trenys Taschen-siehe Blogadresse rechts->
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...