06.04.2014

Jetzt wird's ernst - Quiltlinien übertragen

Mein erster größerer Quilt "Storm at life" ist fertig, also das Top, alles handgenäht seit Ende Januar 2014! Wie er entstand zeige ich Euch Stuck für Stück ... 
Aber jetzt aktuell, nachdem ich alles schon ein paar Mal auf kleinen Tassenteppichen geübt habe, werde ich heute die Quiltlinien übertragen und möchte die aktuelle Spannung mit euch teilen :)) 
Zum Zeichnen nehme ich  Prym Minen, Pappe um den Tisch abzudecken, Schablonen habe ich in die richtige Grüße fotokopiert, und zum Teil auf stärkeres Papier kopiert und ausgeschnittenm, das geht wunderbar,  Lineal, alles da und go ...

Die Blätterschablone erstand ich vor ca 14 Jahren in den USA in einem Patchwork-Shop :))), jetzt kommt sie zum Einsatz , klappt Super ! Um sie richtig mittig auf dem Randstreifen zu plazieren, habe ich mit der Schere zwei markierungen am rechten und linken Rand in die Schablone mit der Schere gedrückt, so dass ich sie immer im richtigen Abstand mittig auf den Stoffstreifen weiterschieben kann. Das Anlegen beim Weiterschieben klappt nicht so hundertprozentig. Der Schlitz zum Zeichnen in einer Schablone ist sehr breit und je nachdem, wie man den Stift hält, und ich habe das eigentlich immer gleich gemacht, sind die Linien nicht mehr deckungsgleich nach dem Weiterschieben unter die Schablone zu bekommen. Also habe ich nur 2 Punkte genommen zur Orientierung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Danke für Deine liebe Nachricht,
das ist wie Schokolade für meine Seele ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...