08.04.2014

Erste Hand-Quiltversuche am großen Quilt - "Storm at Life"

Uff... So viel Stoff auf meinem Schoß :), eine Decke auf die Füße ist nicht mehr nötig (obwohl der Quilt misst nur 140x110). 
Wie es mir erging:
Ich quilte mit 10er Clovernadeln und 40 er Aurofil Garn mit der Hand. Das heißt, die Nadel ist nur 2,5cm lang, wenn man da überhaupt von " lang" sprechen möchte ;)) .
Nachdem ich 1 Tag gewartet hatte, ging es gestern also los...
Soviel Stoff im Gegensatz zu den kleinen Blocks bisher, musste ich erst mal bändigen, ein Gefühl dafür bekommen, wie leg ich das hin, wie halte ich das...
Den ersten Versuch mit einem runden Quiltrahnen habe ich gleich wieder abgebrochen, da die sperrige Schraube mir einen Heftfaden verhakt und gezogen hat, zum Glück nur am Rand...
Mein Fingerhut aus Metall hält nicht auf dem Finger, also habe ich ihn mit einem Pflaster um den Finger festgeklebt ( Idee von meinem Mann, super!!) und im zweitem Versuch dann in einen Gummifingerling für Buchhalter gesteckt. Das sitzt nicht fester, hat aber den Vorteil, dass ich die weiche Hülle besser zwischen den Fingern halten kann, als das glatte Metall, was eher wie ein Fremdkörper unangenehm ist.
Nun ging's ans Quilten, die ersten Stiche ... Wenn man die Nadel kippt und von unten wieder hoch sticht mit der Nadel, wird der Stich zu groß... Macht man kleinere Stiche, flutscht die Nadel aus dem Unterstoff und man näht nur durch 2 Lagen...von rechts nach links geht schon ganz gut... Den Quilt drehen??uffne...also einzelne Stiche für andere Richtungen ...da gibt's noch viel zu üben ...der linke zerstochene Mittelfinger ist bis heut morgen zum Glück schon wieder heile... Mit angenäht hab ich ihn mehr als einmal :)))
Aber ...der Anfang ist gemacht, hier meine ersten Versuche, in der Mitte des Quilts begonnen..na was sagt Ihr? 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Danke für Deine liebe Nachricht,
das ist wie Schokolade für meine Seele ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...