05.03.2014

Was tun mit "Windmühlstreifen"-Blocks?

Mit der Streifentechnik entstanden "Windmühl-Blocks" (heißen die so?) im Anfängerkurs, mit diesen BLocks wusste ich erst gar nichts anzufangen...Für ein Kissen mochte ich sie nicht....immer wieder zur Seite gelegt kam mir dann endlich eine gute Idee,
Treny hatte erwähnt, dass man diesen Block auch noch mal teilen und vierteln könne....gedacht, getan, geteilt in der Mitte!
Aus je einer Rechteckhälfte nähte ich diese beiden Nadelkissen mit liebevollen Details:
Das erste verzierte ich mit Bändchen-Stickerei, Rosenblüten wurden aufgestickt, ein Filz als Innenleben, natürlich auch bestickt :)
 Das zweite sollte mit  Spitzen verziert werden, in die Mitte nähte ich ein weißes von mir handgeknüpftes Occhi-Quadrat mit Perlen und dazu verschiedene maschinell erstellte Klöppel- und Webspitzen.
Das hat mir unglaublich viel Freude gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Danke für Deine liebe Nachricht,
das ist wie Schokolade für meine Seele ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...